Ziele

Ziele

ZIELEDas wollen wir erreichen

Erhalt und Pflege

Der Erhalt und die Pflege des Stadtparks sind für den Förderverein ein wichtiges Ziel. Dies geschieht durch ideelle, finanzielle und auch tätige Unterstützung. Die Erfahrung zeigt, dass eine gepflegte Anlage weniger gefährdet ist, durch Vandalismus und Nachlässigkeit beschädigt zu werden. Besonderes Engagement gilt dem Schaffhauser Kräutergarten, ein Geschenk der Stadt Schaffhausen zur Landesgartenschau 2000. Während der Öffnung von Ostern bis Ende November wird der Garten regelmäßig von Mitgliedern des Fördervereins gepflegt, aufgeräumt und gewässert.

Erhalt und Pflege
Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Bewahren

Für das Stadtklima wie auch für die Naherholung ist dieser große Stadtpark mitten in der Stadt von unschätzbarer Bedeutung. So sorgen Bäume für mehr Lebensqualität, sind gut für die Artenvielfalt, verbessern die Luft und spenden Schatten, naturnahe Wiesen sind insektenfreundlich und Hecken filtern Feinstaub, auf den unversiegelten Flächen kann Regenwasser versickern. Im Sommer sind Grünflächen kühler als bebaute Bereiche. Der Park bietet viel Platz zum Toben, Spielen, Spazierengehen und Ausruhen und wird auch so immer genutzt. Das Anliegen des Fördervereins ist es, dies nachhaltig und dauerhaft zu bewahren.

Spielen im Singener Stadtpark

Neben den großen Wiesenflächen bieten zwei große Spielplätze Platz zum Spielen und Toben. Der „Vulkan“ muss erklettert werden, auf dem Spielplatz am Eichenhain sind vielfältige Spielmöglichkeiten auch für kleinere Kinder vorhanden. Dies unterstützt der Förderverein durch finanziellen Beitrag bei der Anschaffung von Spielgeräten.

Stadtpark Singen
Feiern & Genießen

Feiern und Genießen

Das Stadtparkfest im Sommer und das Drachenfest im Herbst werden durch den Förderverein organisiert. Hier zeigt sich, wie gut der Park für solche Feste geeignet ist durch seine großen Wiesenflächen aber auch durch die Vielfalt hoher Bäume, die ausreichend Schatten spenden. Das Sommerkino der GEMS auf der Gemswiese und das Weinfest im Eichenhain ergänzen die vielfältigen Möglichkeiten.

Kunst im öffentlichen Raum

Die Kunst im öffentlichen Raum hat in Singen schon immer einen hohen Stellenwert und lässt sich seit der Landesgartenschau im Jahr 2000 auch im Stadtpark intensiv erleben. Das Foto zeigt die Skulptur „Victor von Scheffel“, den Dichter des Romans Ekkehard, den Hohentwiel betrachtend. Durch eine Spenderfamilie konnte die Skulptur des Künstlers Gero Hellmuth über die Bürgerstiftung finanziert werden und im alten Stadtpark aufgestellt werden. Auch die Installation „Golden Apples“ von Ilya und Emilia Kabakov findet sich im Stadtpark. Die „Brunnenstube“ von Roman Signer im alten Wasserbehälter kann mit Führung wieder besichtigt werden und um den Wiederaufbau von „Frontierland“ von Catherine Beaugrand bemüht sich der Förderverein.

Kunst im öffentlichen Raum
Stadtgarten Singen

Garten- und Parklandschaft Hegau-Bodensee

Seit 2017 ist der Stadtpark Singen Teil des Vereins Bodenseegärten, einem Netzwerk, das Gärten und Parks in der Vierländerregion Bodensee vereint. Private und öffentliche Gärten und Parks werden beschrieben, alles Wissenswerte über Eintrittszeiten und -preise genannt und Routen und Führungen werden vorgeschlagen. Gerade am Stadtpark Singen ist beeindruckend, wie aus bekiesten, versiegelten und vernachlässigten Flächen ein beeindruckender Stadtpark dauerhaft geschaffen werden konnte.

Werden auch Sie Mitglied

Unterstützen Sie uns durch Ihre tatkräftige Mitarbeit oder eine Spende

KONTAKTWir freuen uns auf Ihre Anregungen

Adresse

Hohgarten 2 / D - 78224 Singen





    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an kathrin.jedelhauser@singen.de widerrufen.
    Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Tasse aus.

    Helfen Sie uns durch Ihre Spende